Blick von der Galerie

Blick von der Galerie in den Festsaal
Fotos: M.Milde

Am 16. August jährte sich der Todestag von Elvis Presley, dem King of Rock ’n‘ Roll, zum 40. Mal. In ganz Österreich überschlugen sich die dazu passenden Veranstaltungen – wir waren bei dem 2-Tages-Event in Leobersdorfs dabei. Grandios und beeindruckend das Eventcenter, das im Ortszentrum gelegen und eigentlich als
elegante „Hochzeits-Location“ bekannt ist. Alexander Petrovic und Wolfgang Kaltenbrunner gelang es großartig, mit Pete Art & his Rockets die Bühne und den Festsaal als hinreißenden Veranstaltungsort zu bespielen. Zum Start brachte Pete Art mit der abendlichen Gala „Elvis in Las Vegas“ die größten Hits des Kings auf seine ganz spezielle Weise seinem Publikum nahe. „The Beatbeats“, Boogie-Weltmeister Hannes Jaric, „The Boogie Crackers“, die Mojo Blues Band sowie Dagmar Bernhard & Band sorgten zusätzlich am zweiten Tag des Festivals musikalisch für Stimmung umrahmt von Food Trucks, einer Elvis-Ausstellung sowie einem Bereich speziell für Kinder. Es war ein eindrucksvolles Erlebnis in einem Eventcenter, das wahrlich „alle Stückerln spielt“. Bravo!

Anti-Imitations-Interpretationen" der besten Elvis-Songs bekannt

r ist vor allem für seine „Anti-Imitations-Interpretationen“ der besten Elvis-Songs bekannt: Pete Art & his Rockets

Der Top-Eventmanager Edmund Scholz mit seiner bezaubernden Gattin Heidi

Der Top-Eventmanager Edmund Scholz mit seiner bezaubernden Gattin Heidi waren von der Location und dem Konzert beeindruckt