Wiener Rathaus

Große Freude über das Gastgeschenk: Bgmstr ÖkR Dr. Michael Häupl mit Ahmed Aboutaleb (Bgmstr von Rotterdam)
Fotos: PID/Christan Jobst

Die OSZE-Security-Days sind seit dem Jahr 2012 Plattform für einen informellen und interaktiven Austausch zum Thema Sicherheit. Bislang war die OSZE selbst Gastgeberin und Organisatorin, heuer hat Wien erstmals als Kommune die Gastgeberschaft übernommen. Zur glanzvollen Eröffnung lud Wien´s LH Bgmstr ÖkR Dr.Michael Häupl in den prachtvollen Festsaal des Wiener Rathauses. Neben politischen Spitzen aus OSZE-Ländern, wie Russlands Vize-Ministerpräsident Dimitri Kosak, nahmen am Eröffnungsabend unter anderem auch der Bürgermeister von Seoul und der Bürgermeister von Rotterdam teil. In Wien habe das Thema Sicherheit nämlich „höchste Priorität“, betonte Bgmstr ÖkR Dr. Michael Häupl in seiner Begrüßungsrede. Der Begriff umfasse aber weitaus mehr als lediglich den Schutz vor körperlicher Gewalt: „Sicherheit bedeutet genauso, im Falle von Krankheit oder Arbeitsplatzverlust eine Stadt an seiner Seite zu haben, die Hilfe bereitstellt.“ Sicherheit heiße außerdem, allen Bewohnerinnen und Bewohnern, unabhängig von Herkunft, Religion oder sozialem Status, gleiche Bildungschancen sowie ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, unterstrich der Bürgermeister. Weil sich Wien all dies auf die Fahnen schreibe, gehöre die Stadt zu den sichersten der Welt.

Wiener Rathaus

Park Won-soon (Bgmstr von Seoul) freut sich riesig über den Goldenen Rathausmann

Wiener Rathaus

Bgmstr ÖkR Dr. Michael Häupl mit OSZE-Generalsekretär Lamberto Zannier