Weissenkirchen

Publikumsliebling Verena Scheitz (li) brilliert als Wirtin Regina Fürst.
Stephan Paryla-Raki weiß, dass ein Bürgermeister verpflichtet ist, den heimischen Wein öfters am Tag zu verkosten. Leila Strahl wird als aufgetakelte Bürgermeistersfrau vom äußerst amüsanten Spitzel
zur Retterin von Weissenkirchen.
Fotos: Wachaufestspiele

Erstmals haben die Wachaufestspiele ein eigenes Stück in Auftrag gegeben, welches aus der Feder von Prof.Dr.Peter Hofbauer und Tochter Florentina stammt: „Die Fürstin vom Weinberg“. Eine Reise ins Jahr 1854 nach Weissenkirchen in der Wachau, wo sich die Einwohner darauf vorbereiten, dass Prinzessin Elisabeth ihre Reise am Schiff von Passau nach Wien antritt und möglicherweise in Weissenkirchen Station macht. Selbstverständlich dürfen auch Liebesgeschichten gespickt mit Intrigen nicht fehlen. Diese musikalische Komödie feierte mit standing ovations und Jubelrufen ihre Uraufführung im Teisenhoferhof.

Weissenkirchen

Schauspielerin Susanna Hirschler (li) gratuliert Prof.Dr.Peter Hofbauer
und seiner Tochter Florentina zur gelungenen Premiere ihre Stücks
„Die Fürstin vom Weinberg“

Bis 26. Aug. 2017: Die Fürstin vom Weinberg.
Am 27. Aug. 2017 gastiert erstmals Andy Lee Lang
mit seinem Programm „Still Rockin'“
1. bis 10. Sept. 2017: „Der Hofrat Geiger“ in der Fassung von Erwin Strahl. Anlässlich ihres 90. Geburtstags und 70. Bühnenjubiläums ist Waltraut Haas hier als die alte Wirtin Windischgruber zu sehen.